Durchsuchen nach
Tag: Inspiration

Save the Cat!

Save the Cat!

Erinnert ihr euch noch an die 3-Akt-Struktur, die wir neulich besprochen haben? Heute zeige ich euch eine weitere Plotting-Methode, die auf dieser aufbaut und sie ein bisschen verfeinert. Das Modell nennt sich „Save the Cat“ (zu deutsch: Rette die Katze) und bricht die 3-Akt-Struktur noch ein bisschen weiter runter, nämlich auf drei Akte mit jeweils fünf „Beats“. Das sind also in Summe 15 Handlungselemente, an denen ihr euch entlanghangeln könnt, um eine schlüssige Story zu erschaffen. Dabei schauen wir uns…

Weiterlesen Weiterlesen

Selbstzweifel beim Schreiben

Selbstzweifel beim Schreiben

Ich glaube, dass wir alle ein Mal diesen Moment haben, in dem wir überzeugt sind, dass wir schreibtechnisch eine Null sind, unsere Ideen der größte Müll und absolut niemand unsere Texte jemals wirklich lesen möchte. Wir stehen damit nicht alleine. Heute wollte ich eigentlich einen anderen Artikel schreiben und veröffentlichen. Ich hatte das Thema da und es wollte dennoch nicht aus meinem Kopf heraus kommen. Mir fiel einfach nichts ein. Allerdings blieb mein Blick an dieser Überschrift hängen, ein Thema,…

Weiterlesen Weiterlesen

Interview mit deiner Figur

Interview mit deiner Figur

Nachdem wir schon einen ganz allgemeinen Blick auf die Figurenerstellung geworfen haben, möchten wir uns heute genauer dem Interview mit Figuren beschäftigen. Ein Interview mit einer Figur kann uns helfen, zu verstehen, wer diese Figur ist, welche Rolle sie vielleicht spielen wird und uns einen Hinweis darauf geben, wie sie die Aufgaben in der Geschichte angehen wird. Legen wir also einfach mit den Fragen los: Bei dieser Übung geht es darum, die Figur kennen zu lernen, also sollten wir versuchen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Schneeflockenmethode

Die Schneeflockenmethode

So, genug mit den Zahlen. Ihr wisst jetzt, was eine 3-, 5- und 7-Akt-Struktur ist, jetzt wenden wir uns einem Plottingkonzept zu, das direkt von der Natur inspiriert wurde. Die Schneeflockenmethode. Habt ihr schon mal eine fallende Schneeflocke gefangen und sie euch ganz genau angeschaut? Man muss sehr schnell sehr genau hinschauen, aber dann erkennt man, dass sie aus einem Kern mit vielen kleinen Verästelungen besteht. So ist auch das Plotmodell aufgebaut, das Randy Ingermanson 2014 erfunden hat. Ihr seht,…

Weiterlesen Weiterlesen

Tipps fürs Recherchieren

Tipps fürs Recherchieren

Ob wir für die Geschichte nun wissen möchten, welches Gift am schnellsten wirkt, wie eine Teufelsbeschwörung funktioniert oder wie man aus einem Gefängnis ausbricht: wir müssen recherchieren. Auf die erwähnten Themen kann ich euch keine Antworten geben, aber dafür gibt es heute Tipps, wie und wo ihr recherchieren könnt: Das Internet hat viele Antworten Das war jetzt ein wenig offensichtlich, doch das Internet zählt nicht für alles gleich. Während ihr für die erste Inspiration vielleicht doch Wikipedia öffnen könnt, wäre…

Weiterlesen Weiterlesen

Camp NaNoWriMo

Camp NaNoWriMo

Es ist April und damit hat ein neues Camp vom National Novel Writing Month angefangen. Was der NaNoWriMo ist, haben wir euch zum November bereits erläutert. Was ist also nun dieses Camp? Camp NaNoWriMo Das Camp läuft ähnlich ab, wie es der NaNo im November tut. Diesmal dürfen wir unser Ziel aber selbst festlegen, sind also nicht an die 50.000 Wörter gebunden. Dazu können wir auf der NaNoWriMo-Website ein neues Projekt anlegen und alles einstellen, wie es für uns im…

Weiterlesen Weiterlesen

Den Überblick beim Weltenbau behalten

Den Überblick beim Weltenbau behalten

Die Welten zu unseren Geschichten können schnell ausufern. Wenn wir schon dabei sind, dann können wir ja dieses und jenes noch dazu planen, eine weitere Stadt, noch ein paar Figuren mit ihren Geschichten einbauen und ehe wir uns versehen, haben wir ein Monstrum erschaffen. Weltenbau ist genauso wichtig wie die Figurenentwicklung und geschieht ähnlich. Wenn die Welt flach ist, dann tut die Geschichte es ihr gleich. Und auch hier gibt es viele Wege ans Ziel. Jetzt stehen wir aber da,…

Weiterlesen Weiterlesen

5 Tipps fürs Dranbleiben

5 Tipps fürs Dranbleiben

Angefangene Projekte, Ablenkungen, viele Ideen und kein Ende in Sicht? Wir versuchen den Überblick zu behalten und verlieren uns irgendwo? Wer kennt es nicht? Heute möchten wir uns ein paar Tipps anschauen, die uns helfen können, den Überblick zu behalten und an den Projekten dran zu bleiben. 1. Ziele setzen Manche arbeiten mit (täglichen) Wordcounts, um regelmäßig an ihren Projekten zu arbeiten. Durch diese Routine wird es zu einer normalen, alltäglichen Aufgabe, ein wenig zu schreiben. Und wir wissen: auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Figuren in Buchreihen

Figuren in Buchreihen

Wir schreiben eine Buchreihe und stehen vor einem Problem: Unsere Figuren müssen über alle Bände hinweg bestehen. Wir können in Band 3 nicht eine Hintergrundgeschichte zu Person A schreiben, wenn wir in Band 1 vielleicht schon eine ganz andere geschrieben haben. Was also tun bei einer großen Anzahl Mitspieler? Zum Glück gibt es viele Wege, die Figurenentwicklung anzugehen, einige Ideen dazu könnt ihr hier nachlesen. Das Erstellen einer Figur ist also nun nicht mehr das Problem. Bei längeren Geschichten kommt…

Weiterlesen Weiterlesen

Eine inspirierende Geschichte über das offene Denken

Eine inspirierende Geschichte über das offene Denken

Heute gibt es einen Gastbeitrag von Salvatore Anima für euch: Es war bereits später Abend, als es bei Salvatore an der Türe klopfte.„Wer ist da?“, rief er. „Ich bin es; Franco“, war die Antwort.Salvatore erhob sich von seiner alten Ledercouch und schlurfte den Flur entlang zur Türe. Mit einem leisen Knacken öffnete sich die Türe.„Ich benötige deine Hilfe, Salva.“„Fällt dir mal wieder nicht ein, was du schreiben sollst?“, fragte der alte Salvatore. Franco nickte. „Ich benötige etwas Inspiration“, murmelte er….

Weiterlesen Weiterlesen

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner