Die 5-Akt-Struktur

Die 5-Akt-Struktur

Nachdem wir uns neulich die 3-Akt-Struktur angeschaut haben, mit der ihr euren Roman plotten könnt, nehmen wir uns heute eine weitere, etwas verfeinerte Methode vor: Die 5-Akt-Struktur.

Sie besteht aus den folgenden fünf Teilen:

  1. Akt 1: Prämisse
  2. Akt 2: 1. Wendepunkt
  3. Akt 3: Mittelpunkt
  4. Akt 4: 2. Wendepunkt
  5. Akt 5: Höhepunkt

Auch hier kann man sich den Verlauf der Handlung wie ein Dreieck vorstellen, nur ist es ein wenig anders unterteilt als noch bei der 3-Akt-Struktur:

Akt 1: Prämisse

Der 1. Akt wird auch Prämisse genannt und behandelt die Vorgeschichte des Romans. Die wichtigsten Figuren und Protagonisten werden vorgestellt. Außerdem sollten die Stimmung und das Genre erkennbar sein. Es wird empfohlen, dass dieser Teil etwa 20 Seiten umfassen sollte. 

Akt 2: 1. Wendepunkt

Im 2. Akt spitzt sich der Konflikt zu. Die Welt des Protagonisten wird durcheinandergewirbelt. Irgendetwas passiert, das die Handlung ins Rollen bringt. 

Akt 3: Mittelpunkt

Der 3. Akt markiert die Mitte des Geschehens. Hier sollte es eine erneute Wendung geben, die die Geschichte in eine neue Richtung lenkt. Ein plötzlicher Todesfall, ein Unfall oder ein Streit könnten hier passieren. Es soll einen momentanen Rückschlag für den Helden geben, aus dem er später neue Kraft für den Endkampf ziehen kann.

Akt 4: 2. Wendepunkt

Jetzt steuert die Handlung auf das Ende zu. Die Spannung steigt. Der Held muss angetrieben werden, für sein Ziel zu kämpfen und alles zu geben. An dieser Stelle könnte er zum Beispiel in Zeitnot geraten. Die Uhr tickt und er muss sich beeilen, sein Ziel zu erreichen, bevor es zu spät ist.

Akt 5: Höhepunkt 

Jetzt sind wir am Höhepunkt angelangt, die Zeit ist abgelaufen und in der Regel trifft der Held auf seinen Widersacher und muss sich mit ihm die finale Schlacht liefern. Hier siegt oder verliert der Held, erreicht sein Ziel oder eben nicht. In mehrbändigen Reihen wird hier meist nur ein Teilziel der Handlung erreicht.

Was ist eigentlich eure bevorzugte Plotmethode? Schreibt es doch gerne in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner